Vereinstagesmütter nahmen erfolgreich am Kirmeswochenende teil

Das vergangene Wochenende war für die Kindertagespflege Baunatal-Schauenburg e.V. wieder sehr erlebnisreich. Schon in der Woche zuvor wurden eifrig Vorbereitungen für eine Teilnahme am Kirmeswochenende in Großenritte getroffen, z.B. ein Theaterstück geprobt, einen Wagen geschmückt und eifrig Kuchen gebacken. Am Samstagnachmittag freuten wir uns über die zahlreiche Teilnahme vieler Familien am Familiennachmittag im Zelt. Auch über den Besuch einige ehemaligen Kinder mit deren Familien haben wir uns ganz besonders gefreut. Wir boten dort ein tolles Kuchenbuffet, eine Bastelstation, ein Glücksrad und eine Hüpfburg an. Viele Familien freuten sich, das sie sich dort mal wieder getroffen haben, und nutzten die Zeit zum gemeinsamen Austausch. Als besonderes Highlight trugen die Vereinstagesmütter das Bilderbuch „ gemeinsam sind wir stark“ als kleines Theaterstück vor. Das hat den Kindern so gut gefallen, das sie am Liebsten noch ein gespieltes Bilderbuch von uns erlebt hätten. Mit Musik und Tanz fand aber auch dieser schöne Familiennachmittag seinen Ausklang.

Am Sonntagmittag trafen wir uns zur Teilnahme am diesjährigen Festumzug. Auf einem mit Bauernhoftieren geschmückten Wagen, fuhr uns der Bruder einer Tagesmutter behutsam durch Großenritte. Ganz herzlichen Dank an Sascha Kaiser aus Rengershausen. Es war uns wirklich eine große Freude mit dir zu fahren. Mit viel guter Laune und Wassereis an Bord genossen die 10 teilnehmenden Vereinstagesmütter diese Fahrt. Wir sahen viele bekannte Gesichter am Straßenrand und freuten uns sehr darüber, wenn uns die Kinder und Eltern zugewunken haben.

Es war ein sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei dem Kirmesteam Großenritte. Ihr habt uns immer und überall unterstützt und wir danken Euch für diese tolle Zusammenarbeit.

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Tagesmütter auf einer grünen Reise

Am 2. Juniwochenende war es den Tagesmüttern des Vereins eine besondere Freude sich in Fritzlar mit einer Kräuterfrau zu einem Wochenendseminar zum Thema: Kräuterkunde, zu treffen. Die aus Fritzlar stammende, über die Region hinaus bekannte Kräuterfrau und erfolgreiche Buchautorin Anna Hutter, ging am Samstagvormittag mit uns auf eine Kräuterentdeckungstour. Es war eine Wanderung zum Riechen, Fühlen, Schmecken, Sehen und Sammeln der einheimischen Wildkräuter, welche im Verlauf des Seminars noch Verwendung finden würden. Zu jeder Pflanze präsentierte die in Kräuterkunde ausgebildete Phytotherapeutin Frau Anna Hutter ein umfangreiches Wissen über deren Wirkung, Geschmack, Anwendung und Erscheinungsmöglichkeiten. Am Samstagnachmittag widmeten wir uns den alt bekannten Küchenkräuter aus den einheimischen Gärten und deren Verwendung in Speisen und Getränken.Wir probierten einen Erdbeer-Kräuter- Smoothie, Brennnesseltee, Löwenzahnwurzel Kaltaufguss u.s.w. Auch über deren Wirkung zur Verdauungsförderung, Entschlackung, innerer Ruheeinkehrung und Stärkung des Immunsystems staunten wir doch sehr. Am Sonntagvormittag wurden dann von uns die gesammelten Wildkräuter zu allerlei Hausmittelchen für den Eigenbedarf verarbeitet. Gemeinsam stellten wir Lippenbalsam, Creme, Peeling, Masken,Tinkturen und Räucherbündel her. Alle gesammelten Wildkräuter fanden hier ihre Verwendung. Die Kräuterfrau Anna Hutter nahm uns das ganze Wochenende ganzheitlich mit auf eine Reise in ihre Welt der Kräuterkunde. Sie erzählte uns Geschichten, Gedichte, las uns Märchen vor, hatte ein sehr umfangreiches Fachwissen, viele Rezeptideen, Literaturvorschläge und Anwendungstipps für Küche und Körper. Durch ihre völlig authentische Art und ihre große Empathie wurde dieses Wochenende für uns Vereinstagesmütter nicht nur sehr informativ, sondern auch kurzweilig und hat uns wirklich viel Spaß gemacht. 

Themenelternabend mit Kinderarzt

Am Dienstag, den 16.05.2017 war es den Vereinstagesmüttern eine besondere Freude, viele Vereinseltern zu einem Infoabend mit dem Kinderarzt Dr. Matthias Demuth aus Kassel begrüßen zu dürfen. Der Schwerpunkt dieses Abend lag auf dem Thema: Infektionskrankheiten und der Umgang damit. Zunächst stellte uns Dr. Demuth die klassischen Infektionskrankheiten mit deren Verlauf und den Umgangsmöglichkeiten damit vor. Dies beinhaltete die Erkältungskrankheiten, mit deren möglichen Folgen, wie z.B. Bronchitis, Mittelohrentzündung und Bindehautentzündung, sowie auch weitere Krankheiten, wie z.B. Schalach, oder Hand-Mund-Fuß-Krankheit. Alles wurde auch immer unter dem Aspekt betrachtet, was ist wann ansteckend, wann und warum sollte mein Kind zu Hause bleiben, und ab wann kann es wieder bedenkenlos in die Betreuung gehen. Es ist immer enorm wichtig sich dieses gut zu überlegen, damit das kranke Kind sich richtig auskurieren kann, und auch zum Schutz der Kindergruppe und der Tagesmutter. Im Verlauf des Abend stand Dr. Demuth auch noch für viele allgemeine Fragen den Eltern zur Verfügung, z.B. zu Themen wie Wundversorgung, Läusebefall, Zeckenbisse, Impfschutz, Allergien und Ernährung. Dieses wurde auch von den anwesenden Vereinseltern sehr rege genutzt.

 

Es war ein sehr reger Austausch zwischen allen Anwesenden möglich und wir danken Dr. Demuth aus Kassel für diesen sehr informativen Abend.

Der Osterhase wohnt gleich hinter dem Grebenhof

Am 5.4.17 trafen sich die Vereinstagesmütter Jaqueline Leja/ Großenritte und Brigitte Hofmann/ Elgershausen mit ihren Tageskindern und Frau Paul, einer begleitenden Mama zu einem Frühlingsausflug am Grebenhof in Großenritte. Schon auf dem kurzen Spaziergang rund um das Gelände war den Kindern die große Aufregung anzumerken, ob sie denn schon mal kurz vor Ostern den Osterhasen entdecken würden. Und tatsächlich fanden sie dann am Wegesrand eine sehr eindeutige Spur des Osterhasen. Dort lagen im Gras und auf dem Weg doch tatsächlich die bunten glänzenden Eier die der Hase so gerne an Ostern versteckt. Er hat sie wohl auf seiner Reise verloren. Die Kinder sammelten voller Vorfreude die ganze Spur ein und kamen mit ebenso glänzenden Augen wieder zurück zum Hof. Dort wurde im Pavillon noch gemeinsam gefrühstückt und von der Hasenspur war am Ende nix mehr übrig. Es gab noch ein paar extra Möhren und Streicheleinheiten für das Pferd von Frau Leja und schon war dieser wunderbare Vormittag auch schon wieder vorbei.

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Besuch in der Rappelkiste in Altenritte

An einem anderen Vormittag in den Osterferien besuchte Frau Leja mit ihren Kindern die Kollegin Angelika Thomas mit ihren Kindern in der Rappelkiste in Altenritte. Nach einer schönen Singrunde und einem gemeinsamen Frühstück konnten die Kinder Beider Vereinstagesmütter dort wunderbar miteinander spielen. Die Kinder kennen sich schon, weil Frau Leja und Frau Thomas Teil einer Turngemeinschaft mit den Tagesmüttern Frau Brombach und Frau Füßling in der Kita in Altenritte sind. Diese gemeinsamen Ausflüge und Treffen sind ein ganz wichtiger Teil unserer pädagogischen Arbeit, der uns Vereinstagesmüttern zur Stärkung des Teamgedanken im Verein und zum fachlichen Austausch dient. Für die Kinder sind sie ebenfalls besonders wichtig, da sie mit andern Kindern und Tagesmüttern in sozialen Kontakt kommen. Sie begegnen auf den Ausflügen Tieren, erleben die Natur mit allen Sinnen, entdecken große Landmaschinen und erleben deren Größe und auch deren Geräusche. Dabei sammeln sie über ihre übliche Gruppe hinaus, besondere Erlebnisse, die ihren Erfahrungsschatz erheblich erweitern, haben viel Spaß zusammen und freuen sich schon immer darauf auch die anderen mal wieder zu treffen. Für uns Vereinstagesmütter sind diese Treffen eine besondere Freude, da es uns aufgrund des regen Kontaktes in der aktiven Vereinsstruktur leicht fällt, uns mit den Kolleginnen zu verabreden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Leja, die die Ausflüge mit den verschiedensten Tagesmüttern und Kindern zu den Pferden am Grebenhof ganz maßgeblich organisiert.

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Großalarm im Spielkreis

Am vergangenen Mittwoch wurde der Spielkreis der Vereinstageskinder von 4 Feuerwehrleuten gestürmt. Nachdem unsere kleinen Feuerwehrmänner im Morgenkreis klären konnten, das keine Gefahr in Verzug ist, konnten wir uns ausgiebig und in aller Ruhe unserem großartigen Faschingsfrühstück widmen. Dieses wurde auch in diesem Jahr von den Eltern der Tageskinder gespendet und wir sagen ganz herzlich Dankeschön dafür. Es war sehr vielfältig und einfach toll. Nach dem Frühstück wurde die Musik etwas lauter gestellt und alle Partygäste fanden sich zu einer großen, bunten Polonäse zusammen. Dort reihten sich dann der Fuchs, der Cowboy, das Piratenmädchen, die Biene, das Spinnenmädchen, die Ente, die Feuerwehrleute, der Piratenjunge, die Clowns, der Marienkäfer, der Froschkönig, der Fußballjunge, Pippi Langstrumpf und das Stinktier alle hintereinander ein und los ging es durch den ganzen Raum über Luftschlagen und Konfetti. Noch 1- 2 Tänze mit Luftballons, schnell ein paar Fotos gemacht, unser Abschlusskreis durfte nicht fehlen und schon war leider unsere diesjährige Faschingsparty vorbei. Es ist immer ein besonderes Highlight im Laufe des Jahres, wenn wir mit unseren Tageskindern so ausgelassen feiern dürfen.  

 

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Kindertagespflegepersonen auf Bildungsreise? Wir waren dabei!

Am vergangenen Freitagnachmittag machten sich 7 Vereinstagesmütter auf den Weg nach Stuttgart, wo die diesjährige Bildungsmesse Didacta statt fand. Am Samstagmorgen brachen dann auch Frau Brombach, Frau Busch, Frau Leja, Frau Albrecht, Frau Füßling, Frau Kaiser und Frau Hofmann früh auf, um den Samstag auf der Messe voll nutzten zu können. Die frühkindliche Bildung unserer Tageskinder liegt uns besonders am Herzen. Schon im Eingangsbereich der Messehallen wurden wir von einer Dame von dem Landesverband der Kindertagespflege in Baden - Württemberg angesprochen. Sie interessierte sich sehr dafür, wo wir herkommen und wie wir betreuen. Wir kamen mit der Dame auch ins Gespräch über verschiedene Vergütungs- und Vertretungsmodelle. Es war ein sehr inspizierendes Gespräch. Im Anschluss ging es dann in die Messehalle für die Krippen- und Kindergartenbereiche. Dort war es uns ein besonderes Anliegen uns über verschiedene neue Fortbildungsmöglichkeiten und Softwaremöglichkeiten, die uns die Organisation des Betreuungsalltags etwas erleichtern könnten, zu informieren. Es gibt gerade im Bereich der elektronischen Medien tolle Programme die eine gute Organisationshilfe sein können. Das war sehr informativ. An einem Stand für Kindergartenfotografien haben wir uns auch lange beraten lassen und überlegt wie wir uns mit mehreren Tagesmüttern und deren Kindern zu einem gemeinsamen Fototermin zusammen schließen könnten.

Besondere Aufmerksamkeit schenkten wir ebenfalls Materialien, die eine Förderung im Bereich der Sprachentwicklung, der Persönlichkeitsentwicklung und der motorischen Entwicklung der Kinder unter 3 Jahren unterstützen würden. Zum Beispiel Stifte, Bücher, Spiele, Fahrzeuge und Schaukelgeräte, Knet- und Bastelmaterialien und Hand - und Fingerpuppen für Rollenspiele. Es war ein besonderer Tag für uns, und wir sind mit vielen Eindrücken, Infomaterialien und ein paar schönen Dingen, die wir gleich im Laufe der Woche mit den Kindern gemeinsam ausprobieren wollen, nach Hause gekommen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Kollegin Frau Busch, die alles super organisiert hat und für einen reibungslosen Ablauf unserer Bildungsreise gesorgt hat. Vielen herzlichen Dank!

Vereinsvorsitzende

Manuela Brombach
Wilhelmshöher Strasse 38
34225 Baunatal
Tel. 0561/49 89 39

e-mail: kindertagespflege.baunatal@googlemail.com