Eine kleine Gruppe bunter Lampignonlaternen zog um die Schauenburghalle

Am vergangenen Freitagnachmittag traf man rund um die Schauenburghalle in Hoof viele kleine bunt leuchtende Laternen, die von Kinderhänden getragen wurden und von ihren Familien und Vereinstagesmüttern begleitet wurden. Es war für jedes Kind eine besondere Aufregung, sich an diesem Nachmittag mit seinen Spielgefährten, seiner Tagesmutter und seiner Familie zum diesjährigen Laternenfest in der Schauenburghalle zu treffen. Schon im Vorfeld wurde dafür mit den Kindern fleißig gebastelt und Laternenlieder geübt. Zunächst nutzten alle gemeinsam die Zeit bei einem Kaffeetrinken um miteinander zu „Schnuddeln“. Für die Eltern war es auch eine Freude einmal die anderen Tagesmütter und die Freunde ihrer Kinder kennen zu lernen, mit denen die Kinder regelmäßig das Turnen in Elgershausen und den Mittwochsspielkreis in Großenritte besuchen. Nach dem Kaffeetrinken wurde vor der Halle ein gemeinsames Laternenlied angestimmt und dann ging der Zug los. Im Verlauf der Strecke gab es immer wieder Treffpunkte an denen die geübten Lieder über die Felder rund um Hoof erschallten.

Die Vereinstagesmütter Frau Busch und Frau Hofmann vom Turnen bei den Hirztsteinzwergen in Elgershausen, und die Kolleginnen Frau Leja, Frau Brombach, Frau Albrecht und Frau Füßling vom Mittwochsspielkreis in der AWO Großenritte bieten ihren Vereinsfamilien gerne ein gemeinsames Laternenfest an. Besonders danken wir unserer Kollegin Frau Busch, die alles Organisatorische für dieses gelungene Laternenfest hervorragend übernommen hat.

Es gibt im Verein Kindertagespflege Baunatal-Schauenburg e.V. verschiedene Gruppen von interessierten und über die Betreuungszeit hinaus engagierten Tagesmüttern, die sich jeweils zu gemeinsamen Laternenfesten zusammen geschlossen haben.

 

Jahreszeitliche Feste unseren Kindern anzubieten und mit deren Familien gemeinsam zu feiern ist ein wichtiger Teil unserer Vereinsarbeit und die leuchtenden Kinderaugen auf diesen Festen zaubern uns Tagesmüttern eine große Freude in unsere Herzen.

 

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle

Am vergangenen Samstag, den 29.10.2016 stand für uns Vereinstagesmütter ein sehr wichtiger Termin an. Wir trafen uns, wie alle 2 Jahre, zu einem ganztägigen Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle bei dem ASB Baunatal. Der Kursleiter des ASB stellte uns zu Beginn ein paar Fragen, um unseren aktuellen Erste - Hilfe Stand zu ermitteln. Dann ging es auch schon an die inhaltlichen Themen wie z.B. bei welcher Art der Verletzung, welche Maßnahmen zu treffen sind. Wir haben über das nötige Verhalten bei Verbrennungen/ Verbrühungen gesprochen, sowie Maßnahmen zur Unfallverhütung wurden uns wieder ins Gedächtnis gerufen. Darunter fallen auch auch Maßnahmen zur Vermeidung von Vergiftungen, und dem Auslösen allergischer Reaktionen bei den Tageskindern. Die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen, Kleinkindern und Schulkindern wurde uns erklärt, und es gab  für jede dieser Menschengrößen eine entsprechende Wiederbelebungspuppe, an welcher jede Teilnehmerin das gerade gelernte auch üben wollte. Ebenso zum praktischen Teil des Kurses gehörte es die stabile Seitenlage mit und an den Kolleginnen noch einmal zu üben. Ein weiteres wichtiges Thema war, in welcher gesundheitlichen Verantwortung wir Tagesmütter gegenüber unserer gesamten Kindergruppe stehen. Es wurden uns zusätzlich noch viele allgemeine Informationen und Tipps zum Thema:" Erste -Hilfe "wie z.B. Notrufnummern am Telefon liegen zu haben, den Notruf bei der Notrufnummer 112 abzusetzen und die erste Hilfe Maßnahmen einzuleiten, ins Gedächtnis gerufen. Auch mal auf den eigenen und den Impfschutz der Tageskinder, im Besonderen auf den Tetanusschutz, gezielt zu achten, war ihm ein besonderes Anliegen, welches er uns mit auf dem Weg gegeben hat.

Auch entstand ein reger Erfahrungsaustausch, über verschiedene Situationen, die wir Tagesmütter mit unseren Tageskindern schon in unserem Alltag erlebt haben.

Dieser Kurs hat uns viel Spaß gemacht, und ist eine der Grundvoraussetzungen, die wir Tagesmütter erfüllen müssen, um von Seiten des Jugendamtes als qualifizierte Kindertagespflegepersonen anerkannt zu werden.

 

Wir bedanken uns bei dem Kursleiter Udo Döring vom ASB, der für uns diesen sehr wichtigen Kurs sehr informativ gestaltet hat.

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Fortbildung: Kochen mit Kindern- von Anfang an

Am Samstag, den 10.09.2016 trafen sich die Vereinstagesmütter zu einem gemeinsamen Seminar rund um das Kochen und Essen mit Kindern in der Kommune in Kaufungen.

Wie betreut man Kleinkinder und bereitet dabei Mahlzeiten zu? Diese Aufgabe bietet die Chance, von Anfang an Kinder an bewusste und gesunde Ernährung heranzuführen und durch einfache Beteiligung am Kochen und Backen das Selbstwertgefühl zu stärken.

Das war der Impuls uns einmal zu einem gemeinsamen Seminar mit unserer Vernetzungsgruppenleiterin und einer Ernährungsberaterin zu treffen. Am Vormittag haben wir uns damit beschäftigt, welchen Stellenwert die Mahlzeiten eigentlich in unserem Alltag haben und wie wichtig diese besonders auch im Tagesablauf der Kinder sind. Da die Kinder noch kein Gefühl für für Uhrzeiten haben, ist es immer wieder Alltag, wenn wir mit Ihnen davon sprechen, das vor oder nach einer Mahlzeit etwas gemacht wird. z.B. Vor dem Frühstück machen wir eine gemeinsame Singrunde, nach dem Frühstück gehen wir raus zum Spielplatz.

Während der Zubereitung der Mahlzeiten kann man die Kinder je nach ihren individuellen Fähigkeiten auch zu kleinen Aufgaben motivieren, z.B. den Teig kneten, die Sosse einmal umrühren oder die Kartoffeln in den Topf füllen. Das ist dann immer ein kleines besonderes Erlebnis für die Kinder. Auch viele Fragen über Lebensmittel, entstehen in solchen Situationen in unseren Kindern, die uns manchmal ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern, aber natürlich mit allem Ernst und Respekt dem Kind gegenüber beantwortet werden. Zusammen kochen bedarf einer guten Vorbereitung, einer guten Vorratshaltung, Zeit und Liebe. Dann kann man sich auch mal trauen mit den Kindern neue Gerichte auszuprobieren und ihnen abwechslungsreiche Produkte anzubieten.

Am Nachmittag haben wir uns dann in verschieden Gruppen zusammen gefunden, um zum Praxisteil über zugehen. Eine Gruppe stellte schön geformtes Hefegebäck her, eine Gruppe verwandelte Rohkost in dekorative Figuren z.B. ein Krokodil aus einer Gurke, eine Eisenbahn aus Paprika u.s.w., eine Gruppe kochte verschiedene Gemüse und dazu Hirsebrei und eine Gruppe stellte Wraps mit Rohkostfüllung her, die man auch gerne mal als Pausensnack in die Kita oder Schule mitnehmen könnte. Direkt in der praktischen Arbeit überlegte jede Gruppe, wie sie die Kinder an dieser Aufgabe mit beteiligen könnte. Nach unserer gemeinsamen Mahlzeit, wo jede Gruppe ihre Ergebnisse vorstellte und alle Teilnehmer alles einmal kosten konnten, wurden dann die Beiteilungsmöglichkeiten der Kinder zusammen getragen und praktische Tipps mit einander ausgetauscht.

 

Abschliessend stellten wir fest, das gemeinsames Kochen gar nicht umständlich und langweilig ist. Es sind tolle Geschmackserlebnisse und sinnliche Erfahrungen möglich, wenn man gemeinsam experimentiert und beim Quark anrühren auch mal zusammen lachen kann. 

 

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie!

Vereinsvorsitzende

Manuela Brombach
Wilhelmshöher Strasse 38
34225 Baunatal
Tel. 0561/49 89 39

e-mail: kindertagespflege.baunatal@googlemail.com